Schaschlik

ist nicht geleich Schaschlik. Es fängt schon damit an, das es verschiedene Arten von Schaschlik gibt, wie zum Beispiel der in Deutschland am verbreiteste Schaschlik ist der Ungarische mit Paprika, Zwiebeln und Fleisch auf einem Spieß. Wir machen Schaschlik auf russische Art und selbst da gibt es tausende von Rezepte.

Also bei uns muss das Fleisch in Stücke geschnitten 24 Stunden vor dem Grillen eingelegt werden. Auch hier gibt es Rezepte, bei denen das Fleisch nur wenige Minuten eigelegt werden muss, so zum Beispiel, wenn man das Fleisch mit Kiwis einlegt. Aber wir bauen auf die 24 Sunden, so wie ich es immer mache. Also das Fleisch wird in Stücke geschnitten und dann mit Zwiebeln und eine geheime Soße in einen Topf eingelegt.

Es darf erst auf den Spieß, wenn es auch direkt auf den Grill kommt. Somit ist garantiert, das dieser sehr weich und saftig wird.

Ihr werdet bestimmt begeistert sein, wenn ihr die ersten Stücke von uns probiert.

Wenn wir zu Hause machen, wo wir auch mehr Zeit haben, sieht ein Tellermit Schaschlik meisten so aus